D´r Sevelinger Bauza

Die Fasnachtsfigur D'r Sevelinger Bauza entstand 1989.

Seit langem wurden die Söflinger neckisch mit dem Beinamen "Bauza" belegt, zu dessen Verständnis die Geschichte Söflingens ausschlaggebend war.

Entdeckungen von Grabstätten am Kuhberg beweisen, dass Söflingen schon 25 Jahre n.Chr. durch die Alemannen gegründet wurde.

Im 11. und 12.Jahrhundert entstand eine Siedlung, deren Durchbruch die Entstehung eines Wasserschlosses der Ministerialherren von Sevelingen gewesen sein muss.

Am 13.01.1258 veranlasste der Konvent der Clarissen den Bau eines Klosters. Es reifte zu einem der reichsten Frauenklöster im mittelalterlichen Deutschland.

Gebeutelt durch Kriege und Pest schloss man 1635 ein Bündnis mit Ulm und stand fortan unter dem Schutz der Reichsstadt.

1768 sagte man sich wieder von Ulm los, stellte Wegschranken auf und erhielt die Eigenständigkeit des Reichsprälaten Kollegium. Durch die Nähe der Reichsstadt Ulm wurden die fleißigen Handwerker und Künstler Söflingens immer wieder in ärmlichste Verhältnisse zurückgeworfen.

In dieser Zeit entstand das Armenbrot, der Baunzen (aus Mehl und Salz im Schmalzgebacken).

Seit 1905 ist Söflingen Stadtteil von Ulm, wobei der Söflinger Bürger stets seine Unabhängigkeit bewahren möchte. So bezeichnet er sich heute noch als "Söflinger", und nicht als "Ulmer"!

Die lange krumme Nase, die konisch zulaufenden Augenbrauen und das hervorstehende Kinn der Maske des Sevelinger Bauza lässt weder auf einen guten, noch auf einen bösen Typ schließen.

Das Maskentuch besteht aus grünen, gelben und braunen Filzblättern, welche die bestimmenden Farben der Söflinger Landschaft sind.

Auf Söflinger Rettiche weisen der rote Zackenkragen und die Holzglocken am Gürtel hin.

Die verschiedenfarbigen Stulpen stellen das Farbenspiel der Kräutergärten an der Blau dar. Eine aus Rupfenstoff bestehende Umhängetasche ist bezeichnend für die Weberzunft, die in Söflingen eine lange Tradition hat. Als Hirtenstock dient der lange Holzstecken und braune Handschuhe sind die dreckverschmierten Hände der Tagelöhner.

D´r Sevelinger Bauza

Thomas Eberhard

ZG Dr´Sevelinger Bauza


Zunftgruppenleiter ZG Dr´Sevelinger Bauza